SWE-Belegschaft spendet für Ukraine-Flüchtlinge

(v.l.n.r.) Marc Lippe (Bezirksgeschäftsführer Malteser Hilfsdienst gemeinnützige GmbH), Simone Michaelis (Betriebsratsvorsitzende SWE) und Jörg Zou (Geschäftsführer SWE) bei der Übergabe des Spendenschecks

„Das große menschliche Leid, das der Angriff Russlands auf die Ukraine verursacht, beschäftigt auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwerke Esslingen sehr“, berichtet Michaelis. Viele engagieren sich bereits privat. Zusätzlich hatte der Betriebsrat im März zu einer Spendenaktion aufgerufen, an der sich noch einmal viele SWE-Beschäftigte beteiligt haben.

„Die Aktion des Betriebsrats unterstützen wir gerne“, so Geschäftsführer Jörg Zou. „Wir haben die Summe aufgestockt, so dass nun 2.000 Euro für die Flüchtlingsarbeit verwendet werden können.“ Das Geld geht an den Malteser Hilfsdienst, der sich in der Gemeinschaftsunterkunft in Esslingen-Zell um die medizinische Versorgung der Menschen kümmert.

Die Malteser unterstützen dort gemeinsam mit dem DRK Kreisverband Esslingen bzw. Nürtingen-Kirchheim den Landkreis Esslingen mit Personal, Material und Knowhow. Die Malteser stellen die medizinische Betreuung rund um die Uhr und bieten auch eine Ärztliche Sprechstunde in den Räumlichkeiten an.


Für weitere Informationen steht Ihnen unsere Pressestelle zur Verfügung.