News der Malteser aus Bempflingen

Spendenaufruf für Flutopfer

Foto: Malteser

Bereits am Wochenende hatten die Malteser über das Internet und ihre Kanäle in den Sozialen Medien dazu aufgerufen von Sachspenden abzusehen. Derzeit sind die Lager – etwa am Bereitstellungsraum der überörtlichen Einsatzkräfte am Nürburgring – komplett gefüllt, die Annahme weiterer Spenden ist nicht möglich. Erst muss organisiert werden, wie die derzeit vorhandenen Sachspenden verteilt werden können. Viele Flutopfer harren derzeit noch in Notunterkünften aus – und werden dort versorgt. Gebäude sind derzeit noch unbewohnbar und müssen zunächst ausgeräumt werden, Statiker müssen prüfen, ob die Häuser noch sicher sind. Dementsprechend können viele Sachspenden derzeit noch gar nicht verteilt werden. Dennoch sind die Malteser dankbar für alle Hilfsangebote – und bitten die Bevölkerung um Geduld. Jedes Hilfsangebot wissen wir sehr zu schätzen.

Noch immer sind viele Einsatzkräfte der Malteser vor Ort im Einsatz, um die Not zu lindern und die Betroffenen zu betreuen. Auch an den langfristigen Wiederaufbau wird bereits gedacht. „Wir richten eine Stabsstelle ein, die in Abstimmung mit den örtlichen Behörden die Betroffenen beim Wiederaufbau unterstützt und vor allem finanzielle Hilfe leisten wird“, kündigt der Präsident des Malteser Hilfsdienstes, Georg Khevenhüller, an. Er appellierte an die Bevölkerung, für die Betroffenen Geld zu spenden. Die Hochwasser-Katastrophe habe unterschiedliche Geschwindigkeiten: „Während wir an vielen Stellen noch retten und betreuen, möchten wir an anderer Stelle, wo die Menschen schon aufräumen, ein Signal des Wiederaufbaus geben“, begründet der Präsident des Malteser Hilfsdienstes das Engagement. „Die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung ist sehr groß. Die Malteser wollen dabei denjenigen helfen, die der Hilfe bedürfen und denen keine Versicherung oder staatliche Leistung zusteht.“

Sollten wieder Sachspenden angenommen werden können, werden die Malteser umgehend auf allen Kanälen darüber berichten. Mit Geldspenden kann die Arbeit der Malteser und der Wiederaufbau in den Katastrophengebieten schon jetzt unterstützt werden: Mit Ihrer Geldspende tragen Sie dazu bei, dass im Katastrophengebiet genau die Hilfe finanziert wird, die tatsächlich vor Ort benötigt wird.

Malteser Hilfsdienst e.V.
Volksbank Stuttgart
IBAN: DE27 6009 0100 0011 5000 18
BIC: VOBADESS
Stichwort: „Hilfe bei Notfällen und Katastrophen“


Zurück zu allen Meldungen